Mehrere fehlende Zähne2019-01-09T15:45:41+00:00

Mehrere fehlende Zähne

Fehlen zwei oder mehr Zähne, so können diese dauerhaft mit einer auf Implantaten fest verankerten Brücke ästhetisch und funktional anspruchsvoll ersetzt werden. Die verbleibenden Zähne werden vor einer Mehrbelastung geschont, der Kieferknochen bleibt erhalten.

Brücke auf Implantaten

Implantatgetragener Zahnersatz gleicht in Aussehen, Gefühl und Funktion natürlichen Zähnen. Zahnimplantate verwachsen fest mit dem Kieferknochen und bieten der neuen Zahnbrücke einen dauerhaften, stabilen Halt. Die neuen Wurzeln stimulieren den Kieferknochen und schützen vor Knochenschwund. Ein Beschliff der verbleibenden Zähne ist nicht notwendig. Die Anzahl der Implantate wird auf die jeweilige Situation abgestimmt.

Herausnehmbare Teilprothese

Die herausnehmbare Teilprothese wird z. B. mit Metall-Klammern an den verbleibenden Zähnen befestigt. Diese Variante ist preiswerter. Die Klammern erzeugen oft Druckstellen und sind eine große Belastung für die verbleibenden Zähne. Der Zahnersatz ist nicht fest verankert, der schlechte Halt kann die Kaufunktion und Aussprache einschränken.
Knochenschwund zwischen den verbleibenden Zähnen kann den Prothesenhalt weiter verschlechtern.

Brücke auf natürlichen Zähnen

Ein chirurgischer Eingriff ist nicht notwendig. Der Zahnersatz wird auf den eigenen Zähnen befestigt.Diese müssen vorher beschliffen werden, um der neuen Brücke als Pfeiler zu dienen. Die beschliffenen Zahnstümpfe übernehmen die gesamte Kaubelastung der fehlenden Zähne. Durch die fehlende Stimulation des Kieferknochens zwischen den Pfeilern droht Kieferschwund. 

Um unsere Webseite möglichst benutzerfreundlich für Sie zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Durch Bestätigung dieser Meldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie. Ok