Bleaching2019-01-24T13:28:52+00:00

Bleaching

Wenn Patienten trotz perfekter Mundhygiene nicht mit der Zahnfarbe ihrer Zähne zufrieden sind, gibt es moderne Bleach-Methoden die Zähne aufzuhellen.
Nach einer perfekten Mundhygiene wird das Zahnfleisch mit speziellen Methoden geschützt. Anschließend wird Wasserstoffperoxid auf die Zähne aufgetragen und mit speziellem Licht wird es zusätzlich aktiviert. Nach kurzer Zeit wird es wieder herunter gespült und bei Bedarf wird dieser Vorgang zwei bis drei Mal wiederholt, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wurde. Zum Schluss wird dem Patienten das Ergebnis anhand von Vorher und Nachher Bildern demonstriert.
In den meisten Fällen werden beim Bleaching die Zähne um zwei bis drei Helligkeitsstufen heller.

Wie lange hält eine Zahnaufhellung an?

Eine Zahnaufhellung hält schon sehr lange an, meistens ein bis zwei Jahre. Die Dauer hängt jedoch aber auch von dem Verhalten und den Gewohnheiten der Patienten ab. (Ess- und Trinkverhalten, Raucher oder Nichtraucher) Die Zähne verfärben sich nicht von heute auf morgen wieder, sondern die Verfärbung geschieht langsam.

Ist Bleaching schädlich für die Zähne?

Nein die Zähne können vom Bleaching keinen Schaden nehmen. Das einzige was man merkt, ist, dass die Zähne ein bis zwei Tage nach der Behandlung empfindlicher sind. Dafür gibt es aber besondere Zahncremen um die normale Empfindlichkeit der Zähne wieder herzustellen.

Um unsere Webseite möglichst benutzerfreundlich für Sie zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Durch Bestätigung dieser Meldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie. Ok